Entstehungsgeschichte

Unterrichtseinheit integrieren

teach@note ist eine Programmerweiterung („Add-on“) des digitalen Notizprogramms Microsoft® OneNote®. Es wurde im Zentrum für Chemie (ZFC) von 2014 bis 2018 entwickelt.

Das ZFC ist ein gemeinnütziger Verein. Er führt seit 2004 in Kooperation mit Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Verbänden, Stiftungen und Ministerien Projekte durch, um den Regelunterricht in den Naturwissenschaften von der Primar- zur Sekundarstufe II zu unterstützen. Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler in einem Alter zwischen acht und neunzehn sowie Lehrkräfte aller Schularten. Mitarbeiter sind im Unterricht tätige Lehrkräfte und außerschulische Fachkräfte wie Dipl.-Chemiker und Ärzte.

Im Rahmen der ZFC-Initiative „Schule 3.0 – Zukunftstechnologien in den Unterricht“ werden seit 2013 verstärkt berufsorientierende Unterrichtseinheiten erstellt. Diese Unterrichtseinheiten sollen sich leicht in den Regelunterricht integrieren lassen und nicht auf Festplatten, Lehrerportalen oder in Bücherregalen verstauben.

Um die Integration von Unterrichtseinheiten leicht zu ermöglichen, entschied sich das ZFC, das digitale Notizprogramm Microsoft® OneNote® zu nutzen. Wie mit Block und Stift können mit diesem Programm sehr leicht Unterrichtsnotizen erstellt werden. Die Funktionalitäten des Programms bilden damit digital die dynamische und flexible Unterrichtsvorbereitung einer Lehrkraft in hervorragender Weise ab.

Für die Integration von Unterrichtseinheiten musste ein Add-on programmiert werden. Das Add-on bekam den Namen teach@note. Mit Hilfe von teach@note sollte für jedes Fach eine individuell Unterrichtsjahresplanung und die Einbindung von eigenen und neuen Unterrichtseinheiten aus Hochschulen, Unternehmen, Verbänden, Verlagen und Lehrkräften ermöglicht werden.

teach@note wurde in den Schuljahren 2015/2016, 2016/2017 und 2017/2018 kostenfrei angeboten. Eine hohe Downloadzahl sowie schnell ausgebuchte Fortbildungen zeigten, dass die gesteckten Ziele umgesetzt werden konnten. Der damit verbundene Aufwand ist allerdings für einen gemeinnützigen Verein auf Dauer nicht zu leisten.

teach@note ist deshalb seit dem Schuljahr 2018/2019 als Spin-off selbstständig. Damit kann die Programmerweiterung allen Interessierten gegen eine geringe Aufwandspauschale zum Download bereitgestellt und kontinuierlich weiterentwickelt werden.

Mehr erfahren...